NEWS

NEWS

02.10.2020

Die ELN-Regionalleiter Roman Roll, Dominic Poppe und Jo Repp, haben den vergangenen Monat wieder genutzt, um weitere Partner zu 10-jährigen ELN-Jubiläen und 5-jährigen Ihr Wunschauto-Spezialist- oder Mehrmarken Center-Partnern zu ehren.

Wir bedanken uns für die jahrelange Treue bei allen geehrten Partnern.

Hier geht es zu den Ehrungsbildern

01.10.2020

Das Fahrzeughandelssystem ELN gewinnt auch in Corona-Zeiten mehr und mehr Neukunden dazu. Kein Wunder also, dass auch entsprechend Personal aufgestockt wird. Die S&S Internet Systeme GmbH (Betreiber von ELN) hat gleich zwei neue Lehrlinge eingestellt.

Um dem Kundenwachstum bei ELN und damit vor allem der Kundenberatung der aktuell rund 900 Händler gerecht zu werden, erlernt Huruparan Shanmugalingam (links im Bild) den Beruf des Kaufmannes für Büromanagement und unterstützt die Kollegen und Kolleginnen bereits tatkräftig im administrativen Bereich. Die ersten Kundenkontakte konnte er bereits knüpfen und freut sich darauf, schon bald sein erlerntes Fachwissen in der telefonischen Beratung anzuwenden.

Auch bei der IT wurde durch einen weiteren Auszubildenden aufgestockt. Mehr Mitarbeiter bedeuten auch mehr technische Geräte, weitere Hard- und Software usw. Gerade hierbei sind Mitarbeiter oft auf die Hilfe von Fachinformatikern für Systemintegration angewiesen. Und da die Digitalisierung auch immer weiter voranschreitet, wird der Beruf auch in Zukunft immer wichtiger. Umso mehr freuen wir uns, dass Serguei Jouravlev (rechts im Bild) seine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration bei der S&S absolviert. Auch er konnte den Mitarbeitern bereits bei vielen Problemen weiterhelfen und am Telefon erste Kundenkontakte knüpfen, sowie technisch beraten.

Wir wünschen Serguei und Huruparan für ihre Ausbildung viel Erfolg und freuen uns über die Verstärkung in unserem Team. Übrigens: Keine Angst vor den fremdländischen Namen! Beide Azubis sind in Deutschland geboren und sprechen deutsch wie jeder andere Deutsche auch.

18.09.2020

ELN wird heute 17 Jahre! Und bietet inzwischen die Fahrzeuge von 66 Großhändlern an, insgesamt immer rund 40.000 Autos, coronabedingt zurzeit jedoch etwas weniger. Das Fahrzeughandelssystem ELN (Eurocars Logistic Netz) wurde im September 2003 zunächst den Teilnehmern der damals einzigen Börse „EU-Neuwagen“ vorgestellt, dann der gesamten Branche. Sehr schnell löste sich ELN von der anfänglichen EU-Lastigkeit und bot immer mehr Lagerfahrzeuge, vorwiegend Jungwagen, zum Weiterverkauf an.

Heute nutzen fast 900 Händler die Möglichkeit, Jungfahrzeuge, Jahreswagen, Gebrauchtwagen, EU-Bestellangebote sowie Neuwagenangebote deutscher Vertragshändler nach individuellen Kriterien zu kalkulieren und dann auf der eigenen Homepage als eigene Angebote anzubieten. Motto: 40.000 Autos passen nicht auf unseren Hof. Aber auf unsere Homepage. So braucht der Händler nie wieder einen Kunden wegzuschicken, nur weil er dessen Traumauto nicht liefern kann.

Unsere Kunden wissen das zu schätzen, auch unter Corona-Bedingungen. Allein in den vergangenen sechs Monaten haben sich 53 Händler nach Ihrer ELN-Testzeit dazu entschlossen, das System dauerhaft im Betrieb einzusetzen.

11.09.2020

Die ELN-Jahrestagungen im März sind zur schönen und vielfach geschätzten Tradition geworden. Auch vor dem Hintergrund, dass die Hersteller und andere große Player solche Begegnungsevents nicht mehr anbieten, gehört unsere Tagung zu den ganz wenigen derartigen Veranstaltungen.

Für die nächste Tagung am 26./27. März 2021 hatten wir wieder das ganze Borussia-Stadion sowie das komplette Borussia-Hotel in Mönchengladbach avisiert. Doch die Hoffnung, dass die Corona-Krise im Laufe des Sommers überwunden sein sollte, hat leider getrogen. Das Oktoberfest ist abgesagt. Ebenso das rheinische Hoppediz-Erwachen am 11.11. Die Weihnachtsmärkte, Silvesterbälle, die Karnevalsveranstaltungen für nächstes Jahr – alles wird reihenweise storniert. Das ist die Lage.

Nach sorgfältiger Bewertung dieser Situation haben wir uns nun schweren Herzens dazu entschlossen, die ELN-Tagung 2021 abzusagen. Die Tagung ist ein Wochenende des intensiven Handelns, der eingehenden Fachinformation und des geselligen Zusammenseins. Dies alles ist mit Mundschutz und Abstandsregeln schwer vorstellbar.

In den kommenden Monaten werden wir die Entwicklung des Infektionsgeschehens weiter aufmerksam verfolgen. Spätestens im Frühjahr 2022 sehen wir uns wieder im Borussia-Stadion!

04.09.2020

Ihr ELN-Regionalleiter Jo Repp, hatte auch im August wieder viele Ehrungen im Gepäck, um weiteren ELN-Partnern für deren langjährige Treue auszuzeichnen. Unglaublich, wie viele KFZ-Händler nun schon seit mehr als 10 Jahren mit uns zusammenarbeiten. Wir sind sehr stolz auf diese treuen Partnerschaften und hoffen, ihnen auch für die kommenden 10 Jahre viele gute Gründe bieten zu können, um weiterhin mit ELN zusammen zu arbeiten.

Wir bedanken uns für die jahrelange Treue bei allen geehrten Partnern.

Hier geht es zu den Ehrungsbildern