19.06.2017

Der Vertrag mit dem Sheraton Hotel ist unterschrieben.

Kurz nach dem Karneval und vor der nächsten Reifensaison – das ist unser traditioneller Termin für die ELN-Jahrestagung. Für 2018 haben wir soeben alles klargemacht. Deshalb sollten Sie den Termin jetzt schon in Ihrem Kalender blocken:
Freitag und Samstag
23.+24. Februar 2018

 

Die Struktur der Tagung bleibt wie in den vorhergehenden Events in Hamburg und Stuttgart. Der Freitag Nachmittag ist den Seminaren und Workshops gewidmet. Am Abend gibt es das gemütliche Get together zum Austausch untereinander. Erst am Samstag öffnet sich der wahre Marktplatz, können Sie wieder bei den Großhändlern Einkaufsgutscheine sammeln und Konditionen verhandeln. Der Markttag endet wieder mit der beliebten Tombola. Die große abendliche Dinnerparty wird im Paulanerkeller des benachbarten Westin-Hotels stattfinden und ein stimmungsvoller urbayrischer Abend werden. Alle Gäste sind eingeladen, in Tracht zu erscheinen. Wer also Tracht hat: Bitte unbedingt mitbringen!
Und noch eine gute Nachricht zum Schluss: Der begehrte Zeichner Roberto Freire von der Hamburger Tagung konnte dort den Bedarf an liebevollen Portraits bei weitem nicht erfüllen. Wir haben ihn deshalb auch für München engagiert.

In Kürze werden Sie wieder alle aktuell verfügbaren Informationen auf unserer Tagungsseite finden: www.eln-tagung.de.





01.06.2017

Sehr geehrte Kunden und Geschäftspartner,

am 31.05.2017 scheidet Herr Uwe Buchmann bei der S&S Internet Systeme GmbH aus.

Herr Buchmann war seit März 2014 Mitglied der Geschäftsleitung, später eingetragener Geschäftsführer. Unter seiner Verantwortung wurde eine Reihe von neuen Kooperationen eingegangen. Darüber hinaus trieb Herr Buchmann die Professionalisierung und Vergrößerung der jährlichen ELN-Händlertagungen maßgeblich voran. Auch zeichnete er zu einem großen Teil für die neuen CI-Richtlinien unserer Mehrmarken Center verantwortlich.

Das gesamte Team bedankt sich bei Uwe Buchmann für die erfolgreiche Zusammenarbeit.

Die Geschäftsleitung wird weiterhin von Herrn Walter Schiel sowie vom neuen Mitglied der Geschäftsleitung Herrn Markus Hamacher wahrgenommen. Nach außen ändert sich deshalb nichts.

Wir bitten unsere Kunden und Geschäftspartner, Herrn Hamacher dasselbe Vertrauen entgegenzubringen wie bisher Herrn Buchmann. Markus Hamacher arbeitet sich derzeit rasch und erfolgreich in sein neues Aufgabengebiet ein und entlastet Herrn Schiel bereits jetzt spürbar.

Gemeinsam werden wir die Entwicklung von ELN beschleunigen und weiter professionalisieren.

Es grüßt Sie herzlich
Walter Schiel





03.04.2017

Markus Hamacher
Mitglied der Geschäftsleitung

Nach dem Motto “innen” und “außen” verstärkt Herr Hamacher unsere Führungsspitze im Innenbereich seit dem 3. April 2017. Sein Thema sind die Abläufe und Prozesse im Inneren, die Neukundengewinnung und das Marketing. In enger Zusammenarbeit mit Uwe Buchmann unterstützt er dessen nach außen gewandten Tätigkeiten, insbesondere den Außendienst.

Markus Hamacher ist studierter Betriebswirt und arbeitete die letzten 15 Jahre mit Erfolg als Geschäftsführer einer großen Mehrmarken-Handelsgruppe. Er beobachtet unser Unternehmen schon länger und brennt darauf, mit uns durchzustarten. Am Konzept von ELN reizt ihn vor allem die Möglichkeit, für viele Händler etwas zu bewirken ohne Hersteller-Abhängigkeit.

Herr Hamacher ist leidenschaftlicher Sportler und Familienmensch. Vor dem Fernseher findet man ihn selten.





20.03.2017

Auf eine Jahrestagung der Rekorde können die ELN-Betreiber zurückblicken. 331 Besucher, 25 Großhändler, 23 Aussteller und 14 Referenten trafen sich am Freitag und Samstag (10.+11.3.2017) im Hamburger Hotel Radisson Blu und holten sich “Rückenwind” (Tagungsmotto) für ein Mehrmarken-Handelsjahr 2017.

Am Freitag Mittag starteten die Vorträge, Workshops und Schulungen in 4 Seminarräumen gleichzeitig. Abends trafen sich zum geselligen Get-Together bereits runde 260 Fachbesucher.

Der Samstag war der traditionelle Haupt-Handelstag. An diesem Tag bildet ELN seinen virtuellen B2B-Marktplatz in der 3-D-Welt ab. Die Wiederverkäufer flanieren zwischen den Großhändlern, sammeln Einkaufsgutscheine ein, verhandeln und kaufen ein. Umrahmt wird der Marktplatz von den Ausstellern, die – ebenso wie die meisten Großhändler – für diesen Event besondere Tagungs-Sonderangebote bereit halten. Gleichzeitig laufen die Vorträge in den separaten Seminarräumen weiter. So kann jeder Besucher seine Zeit frei einteilen, insbesondere weil die Vorträge mehrmals angeboten werden.

Der Samstag Abend bot nach einem intensiven Handelstag einen eindrucksvollen geselligen Ausgleich. Vier rote Doppeldeckerbusse brachten die Gäste zur Lousiana Star, Hamburgs größten, prachtvollen Schaufelraddampfer. Dieser legte alsbald zur Hafenrundfahrt ab. Bei einem erstklassigen Buffet und mitreissender Tanzmusik glitt das Partyschiff vorbei an riesigen Containerschiffen, an der Aida und natürlich auch an der Elbphilharmonie. So kamen die Fotofreunde ebenso auf ihre Kosten wie die regen Tänzer.

Ein ereignisreiches, gut gelauntes Wochenende mit ausgesprochen familiärem Chrakter, wie immer wieder betont wurde. Das aufmerksame ELN-Team konnte sich über den gelungenen Ablauf ebenso freuen wie über das ausdrückliche Lob von vielen Seiten. Wieder einmal hatte sich die intensive Vorarbeit vieler Wochen in einer perfekten Veranstaltung ausgezahlt, deren Besucher gerne bei der nächsten Jahrestagung am 23.+24. Februar 2018 in München wieder dabei sind.





02.03.2017

Prospekte und Werbematerial sind verpackt, die Packlisten erstellt, letzte Lieferungen werden in Empfang genommen, unser Kastenwagen steht zum Beladen bereit.

Die letzten Aufrufe an die Zögerer gehen raus – kurz: Die große ELN-Jahrestagung naht mit Riesenschritten! Wir werden etwas über 300 Besucher bekommen, 25 Großhändler, die Einkaufsgutscheine ausgeben, 23 Aussteller, die meist mit Tagungs-Sonderangeboten winken und 14 Fachreferenten. Dazu eine Musik-Combo, einen Karikaturisten und den schönsten Schaufelrad-Dampfer, den Hamburg zu bieten hat. Es wird ein unvergessliches, hochwertiges und gewinnbringendes Wochenende, ein grandioser Auftakt zum Mehrmarken-Handelsjahr 2017!





21.02.2017

„Das wird nie etwas, lassen Sie die Finger davon“, oder: „Sie wissen gar nicht, auf was Sie sich da einlassen!“ So und ähnlich lauteten im Herbst 1996 die häufigsten Ratschläge zum Projekt Internet-Datenbank für EU-Neuwagen. Aber ich ließ mich nicht abbringen und setzte meinen damals häufig belächelten Spruch dagegen: „Du wirst schon sehen, wir machen etwas Großes!“
Für eine größere Ansicht auf das Bild klicken
Nach fieberhaften Vorbereitungen, war es am 21.02.1997 um 21.00 Uhr endlich so weit: Unsere Autobörse ging online – damals unter dem Namen EU-Neuwagen, der heute noch gültig ist.
Wir starteten mit etwa 700 Autos und hatten vom Start weg rund 400 Besucher täglich. Das Wochenmagazin FOCUS berichtete auf einer Viertelseite über „Euro-Autos aus dem Internet“, Auto Bild beschrieb uns als “erste Datenbank für EU-Neuwagen im Internet” (siehe Abbildung), die Passauer Neue Presse titelte „Zum günstigsten EU-Neuwagen surfen“, kurz: Die Presse war des Lobes voll.

 

Vor 20 Jahren: Start mit 700 EU-Neuwagen
Bei weitem nicht so begeistert waren die Autohändler. Es bedurfte seinerzeit enormer Überredungskünste, um genügend Händler für einen berichtenswerten Start zu gewinnen. Häufigster Einwand damals: „Im Internet sind doch nur Studenten und junge Freaks. Die haben kein Geld für einen Neuwagen.“ Auch die wagemutigsten Händler machten nur unter der Bedingung mit, dass alles garantiert kostenlos war. Für den völlig unwahrscheinlichen Fall, dass irgendwann vielleicht doch ein Auto übers Internet verkauft würde, versprachen sie uns gerne, eine kleine Provision zu zahlen.

 

Vor 14 Jahren: die erste Einkaufsbörse für Händler
Es folgten Jahre der ständigen Umstrukturierung und Neu-Orientierung mit wechselnden technischen Part-nern. Im Juni 1998 wurde die S&S Internet Systeme GmbH gegründet. 2002/2003 kam der Wunsch von Händlerseite nach einer Einkaufsbörse nur für Händler. So stellten wir im Herbst 2003 das Eurocar Logistic Netz vor. www.ELN.de war geboren. Erstmals gab es ein zweistufiges Konzept: Stufe 1 als normale Einkaufsbörse für Wiederverkäufer, Stufe 2 als Möglichkeit, die Fahrzeuge mit einem gewünschten Aufschlag zu versehen und sie auf der eigenen Homepage zum Endkundenpreis anbieten zu können. Das Konzept kam an, das neue Baby wuchs und gedieh, es entwickelte sich deutlich schneller als der EU-Neuwagenmarkt.

 

Vor 12 Jahren: die erste Powerkalkulation
Im April 2005 kam die erste Powerkalkulation, zum Ende des Jahres konnten wir schon über 5.000 Lagerfahrzeuge anbieten. 2007 überholte ELN.de bei uns in der Bedeutung den EU-Neuwagensektor. Dann, 2009, ein Kraftakt: Nach fast 2 Jahren Entwicklungsarbeit ging die neue ELN-Webseite online. Sie lief bis zur Jahrestagung 2015, wo das wiederum neue Modell dieser Webseite vorgestellt wurde (mit einem Jahr Entwicklungszeit). Doch trotz immer neuer Kooperationen und Verkaufshilfen geriet S&S Internet Systeme 2009 in eine Stagnationsphase. Was machten wir falsch? Was hatten wir übersehen? Ein externer Berater schaute genau hin und entwickelte eine neuartige Lösung: das Mehrmarken Center als Verkaufsmarke für den Endkunden, mit Gebietsschutz und umfassenden Werbemitteln.

image006Vor 5 Jahren: Die Verkaufsmarke “Mehrmarken Center” wird vorgestellt
Nach einem halben Jahr intensiver Arbeit konnten wir die neue Marke im Herbst 2012 der Branche vorstellen. Zum Jahresende hatten wir 25 Partner, Ende 2013 fast 80, Ende 2014 rund 120, heute sind es etwa 150. Und wieder stehen wir an einer Schwelle: Für die Mehrmarken Center entwickeln wir eine Qualitätsoffensive, um ein gleichmäßiges Markenniveau zu erreichen. Dabei soll uns der jetzt neu ins Leben gerufene Außendienst helfen.

 

 

Vor 2 Jahren: Die Alternativmarke „ Ihr Wunschauto-Spezialist“ startetimage008
Auch wenn die MMC-Signalisation noch so spürbar Neukunden ins Haus lockte – es blieben immer auch Betriebe, die aus unterschiedlichen Gründen kein Mehrmarken Center werden konnten. Für sie stellen wir eine alternative Verkaufsmarke vor: den Wunschauto-Spezialist. Dieses Label kann sich in verschiedenen Farben und mit vielen Kombinationsmöglichkkeiten ganz den Gegebenheiten des jeweiligen Betriebes anpassen.

Vor 1 Jahr: Das Fahrzeug-Outlet wird eingerichtet, ein Außendienst aufgebaut
2016 gelang es uns, eine Lücke im Angebot zu schließen. Schnellebige Offerten, die in Form von Preislisten oder Einzel-Angeboten per Mail kamen, konnten wir bisher nicht in die ELN-Datensatzstruktur umsetzen. Nun haben wir dafür ein Fahrzeug-Outlet geschaffen. Dort finden unsere Händler nun häufig echte Großhandels-Angebote, teilweise mit Preisstaffelungen bei Abnahme mehrerer Fahrzeuge. Das Outlet hat sich in kürzester Zeit durchgesetzt und als Schnell-Drehscheibe auf Händler-Ebene etabliert.

image010
Gleichzeitig wurde 2016 ein Außendienst mit ca. 10 Gebietsleitern aufgebaut. Eine Reihe von Händlern wurde schon besucht. Die Gebietsleiter sollen Auge und Ohr nach draußen werden, sie sollen neue Kunden akquirieren und bestehende Kunden – insbesondere Mehrmarken Center – beraten und betreuen. Auch hier machen wir täglich neue Erfahrungen und werden sicher noch einige Optimierungen vornehmen müssen.

Heute
Heute feiern wir unsere 20-jährige, ununterbrochene Online-Präsenz im Fahrzeughandel auf der großen Jahrestagung in Hamburg am 10. und 11. März 2017 mit über 300 Besuchern, denen wir einen erfolgreichen Handelstag und insgesamt ein eindrucksvolles, erlebnisreiches Wochenende bereiten wollen.

image012Insgesamt bietet ELN heute 36.600 Fahrzeuge, davon 18.800 Lagerfahrzeuge. Die Angebote weren von 55 Großhändlern aus Deutschland und einigen Nachbarländern eingestellt und von rund 750 Wiederverkäufern auf deren Homepages an die regionalen Endkunden angeboten. Zusätzlich gibt es den Extra-Markt, auf dem sich die Wiederverkäufer ihre Fahrzeuge untereinander anbieten können. Und für attraktive, kurzfristige Großhandels-Angebote auf Preislisten haben wir kürzlich ein Fahrzeug-Outlet eingerichtet, das schon sehr gut angelaufen ist.

image016
20 Mitarbeiter kümmern sich bei der S&S Internet Systeme GmbH darum, dass alles reibungslos läuft und ständig Verbesserungen realisiert werden. Hier im Bild: Das Team nach einem erfolgreich absolvierten Fahrsicherheitstraining des ADAC.


So sehen wir uns als lernende Organisation vor immer neuen Herausforderungen. Nicht immer können wir die Ideen so schnell umsetzen, wie wir das selbst gern hätten. Doch solange es uns gelingt, immer mehr Autohäusern zu immer besseren Betriebsergebnissen zu verhelfen, haben wir unseren Firmenzweck erfüllt.

Walter Schiel
Gründer, Inhaber, Geschäftsführer





01.02.2017

Mit großen Schritten rückt die ELN-Jahrestagung am 10./11. März 2017 näher. Täglich treffen Anmeldungen ein, auch für die Dinnerparty-Hafenrundfahrt am Samstag Abend. Das von uns vorgesehene Schiff mit 180 Plätzen ist voll! Und jetzt? Glück gehabt: Wir können auf das größte und schönste Schiff der Reederei umsteigen, auf den Raddampfer Louisiana Star. Das bedeutet: Südstaaten-Atmosphäre für unsere Tagungsgäste in Hamburg! Auch Sie können sich noch dazu anmelden. Infos und Anmeldung hier!

Die vier Schornsteine rauchen, das Schaufelrad plätschert, die Dampfsirene heult. New Orleans? Nein! Hier ist die Dinnerparty der ELN-Jahrestagung 2017 in Hamburg unterwegs. Und das mit einem der schönsten Veranstaltungsschiffen Europas, der MS Lousiana Star! Das Flaggschiff der Elbreederei Abicht mit seinen Galerien, Bögen und Säulen verströmt opulentes Südstaaten-Flair, das sich auch unter Deck in roten Teppichen, breiten Treppen und poliertem Messing niederschlägt. Sind Sie dabei? Bilder, Infos und Anmeldung hier!





18.01.2017

Zur Betreuung unserer Mehrmarken Center und zur Akquisition weiterer Partner, aber auch für unsere Wunschauto-Spezialisten und die vielen ELN-Teilnehmer haben wir aus allen Teilen Deutschlands Gebietsleiter angeworben. Sie alle kennen sich in der Branche aus, sie sind vertraut mit den Problemen von Autohäusern.

In Olpe gab es nun einen intensiven Schulungstag, verbunden mit der Übergabe von hochwertigem Werbematerial.

Gleichzeitig wurde Uwe Buchmann als neuer Chef der Gebietsleiter vorgestellt. Die Gebietsleiter berichten in Kürze unmittelbar an ihn.

Sollten Sie einen Besuchswunsch haben und nicht warten wollen, wenden Sie sich bitte direkt an unser Marketingteam: 02166 – 989 700. Ihr Wunsch wird dann entsprechend weitergeleitet.