Sonstige Informationen

Öffnungszeiten: Mo - Fr 7.30 - 12.00 Uhr  und  13.00 - 17.00 Uhr Samstag nur Notdienst und nach Terminvereinbarung Fahrzeugverkauf ab 9.30 Uhr AGB`s Allgemeine Geschäftsbedingungen: I. Vertragsabschluss Der Käufer ist an die Bestellung höchstens 4 Wochen gebunden. Der Kaufvertrag ist abgeschlossen, wenn der Verkäufer die Annahme der Bestellung des näherbezeichneten Kaufgegenstandes innerhalb dieser Frist schriftlich bestätigt hat oder die Lieferung ausgeführt ist. Der Verkäufer ist jedoch verpflichtet, den Besteller unverzüglich schriftlich zu unterrichten, wenn er die Bestellung nicht annimmt. Sämtlich Vereinbarung sind schriftlich niederzulegen. Dies gilt auch für Nebenabreden und Zusicherungen sowie für nachträgliche Vertragsänderungen. 2. Preise Alle Preise verstehen sich ohne Skonto und sonstige Nachlässe. Preiserhöhungen (max: 4%) seitens des Hersteller/Importeuers bleiben während der Lieferzeit vorbehalten und werden an den Verkäufer weitergegeben. Nicht bei Lagerfahrzeuigen! Bei Preiserhöhungen von mehr als 4 % besteht bei beiden Vertragsparteien ein Rücktrittsrecht. Preiserhöhungen seitens des Herstellers bei den Sonderausstattungen werden voll an Kunden weitergegeben. 3. Zahlung Der Kaufpreis wird bei Übergabe des Kaufgegenstandes in bar fällig. 4. Lieferung und Lieferverzug Liefertermine und Lieferfristen, die verbindlich und unverbindlich vereinbart werden können, sind schriftlich anzugeben. Lieferfristen beginnen mit Vertragsabschluss. Werden nachträgliche Vertragswänderungen vereinbart, ist erforderlichenfalls gleichzeitig ein Lieferterin und eine Lieferfrist erneut zu vereinbaren. Der Käufer kann 8 Wochen nach Überschreitung eines verbindlichen Liefertermins oder einer unverbindlichen Lieferfrist den Verkäufer schriftlich auffordern, binnen angemessener Zeit zu liefern mit dem Hinweis, dass er die Abnahme des Kaufgegenstandes nach Ablauf der Frist ablehne. Mit dem Zugang der Aufforderung kommt der Verkäufer in Verzug.Der Käufer kann neben Lieferung Ersatz eines durch Verzögerung entstandenen Schadens verlagen, dies beschränkt sich jedoch auf grobe Fahrlässigkeit seitens des Verkäufers und höchstens auf 1 % des Kaufpreises. Nach erfolglosem Ablauf der Nachfrist ist der Käufer durch schriftliche Erklärung berechtigt vom Kaufvertrag zurückzutreten. Höhere Gewalt oder beim Verkäufer oder dessen Lieferanten eintretende Störungen, die den Verkäufer daran hindern zum vereinbarten Termin zu liefern verändern die genannten Termine und Fristen um die Dauer der durch diese Umstände bedingten Leistungsstörungen. Führt eine entsprechende Leistungsstörung zu einem Aufschub von mehr als 4 Monaten kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten. Aus Abweichungen beim Lieferumfang und Änderungen , die für den Käufer zumutbar sind, können für den Käufer allein hieraus keine Rechte abgeleitet werden. Der Verkäufer ist von der Lieferung freigestellt, wenn der Kaufgegenstand vom Vorlieferanten nicht geliefert wird, oder der Export durch eine Gesetzesänderung wesentlich erschwert wird. Ein Schadenersatz in diesen Fall wegen Nichterfüllung ist ausgeschlossen. 5. Eigentumsvorbehalt Der Kaufgegenstand bleibt bis zum Ausgleich der dem Verkäufer aufgrund des Kaufvertrages zustehenden Forderungen Eigentum des Verkäufers. Der Eigentumsvorbehalt bleibt auch bestehen für alle Forderungen die der Verkäufer gegen den Käufer im Zusammenhang mit dem Kaufgegenstand nachträglich erwirbt. 6. Garantie Der Umfang der Garantie oder Gewährleistung richtet sich nach den Bestimmungen des Herstellers 7. Gerichtsstand Gerichtsstand ist der Sitz des Verkäufers 8. Sollte eine der Bestimmungen unwirksam sein , so bleiben alle andern Bestimmungen rechtswirksam